12. Juli 2021

Wichtige Mitteilung zur Umsatzsteuer ab 01.07.2021

Info | Pixabay
Info | Pixabay
Für Unternehmen, die ihre Produkte nicht nur ausschließlich in Deutschland sondern auch innerhalb der Europäischen Union (EU) an private Endverbraucher und Empfänger ohne USt-IdNr verkaufen, kann als Alternative zur Registrierung in den verschiedenen EU-Ländern die neue Fernverkaufsregelung ab 01.07.2021 angewendet werden.

Es geht um die Frage: Mit welchem Umsatzsteuersatz schulde ich Umsatzsteuer für mein Produkt in welchem Staat?

Die bisherigen individuellen Lieferschwellen der einzelnen Mitgliedsstaaten entfallen und werden durch die Einführung einer EU-einheitlichen Geringfügigkeitsschwelle in Höhe von 10.000 € (in Summe für alle Länder) ersetzt.

Kurzcheck - Bin ich betroffen?

Wurden 2020 Waren im Wert von mehr als 10.000 € (netto) an private Endverbraucher in der EU geliefert?


Liefere ich 2021 Waren im Wert von mehr als 10.000 € (netto) an private Endverbraucher innerhalb der EU?


Wenn Sie mind. eine Frage mit Ja beantworten, führen die EU-weit unterschiedlichen Umsatzsteuersätze typischerweise zu unterschiedlichen Preiskalkulationen und Endverbraucherpreisen und es ist eine Registrierung für das OSS-Verfahren beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) bis zum 30.06.2021* vorzunehmen.

Das BZSt ist für diese Fälle künftig die einzige Anlaufstelle für in Deutschland ansässige Unternehmen für die Anmeldung und Abführung der (ausländischen) Umsatzsteuern aller ausländischen EU-Mitgliedsstaaten weiter.

* Die Registrierungspflicht trifft ggfl. zu einem späteren Zeitpunkt ein, wenn Sie die Grenze erstmalig nach dem 01.07.2021 überschreiten. Alternativ können Sie sich in den betroffenen Ländern registrieren.

Weiter Informationen und den Weg zur Registrierung erhalten Sie unter nachfolgenden Link:

https://www.bzst.de/DE/Unternehmen/Umsatzsteuer/One-Stop-Shop_EU/one_stop_shop_eu_node.html#js-toc-entry2

Eine Übersicht mit den derzeit gültigen Umsatzsteuersätzen in anderen EU-Ländern finden Sie unter:

https://europa.eu/youreurope/business/taxation/vat/vat-rules-rates/index_de.htm#shortcut-8

Bitte setzen Sie sich mit Ihrer steuerlichen Vertretung in Verbindung und treffen alle organisatorischen Vorkehrungen um das neue Recht richtig anzuwenden und finanzielle Nachteile für Ihr Unternehmen zu vermeiden.

Lernen Sie das Werbemittelportal des Handwerks kennen und individualisieren Kampagnenmaterialien mit Ihrem eigenem Firmennamen und -logo

Lernen Sie das Werbemittelportal des Handwerks kennen und individualisieren Kampagnenmaterialien mit Ihrem eigenem Firmennamen und -logo