30. Oktober 2018

Pressemitteilung zur „Dieselaffäre“

Symbolbild Diesel | Pixabay
Symbolbild Diesel | Pixabay
Die gesamte Problematik der „Dieselaffäre" wird befeuert von fremdbezahlten selbsternannten Umweltpredigern. Dabei werden noch die Bereiche Umwelt und Belastung missbraucht.

Es gibt zum Thema Umweltbelastungen genügend belegbare Prüfergebnisse, die das etwas anders darlegen. Diese Lobby hat es aber geschafft, mit der Angst der Menschen, die Politik nicht nur zu verunsichern, sondern auch zu bestimmen. Die Nutzer von älteren Dieselfahrzeugen werden durch diese Diesel-Kampagne an den Pranger gestellt.

Eine exzellente Ingenieurtechnik hat es geschafft, den hohen Wirkungsgrad des Brennstoffs Diesel noch zu verbessern. Es ist bei belegbaren Fehlern aber auch der Hersteller der Produkte haftbar. Dafür gibt es Gesetzlichkeiten, die durch staatlich-wirtschaftliche Interessen nicht ausgehebelt werden dürfen. Das ist eine bewusste Irreführung der Nutzer. Der in Deutschland viel gerühmte Verbraucherschutz und die Langzeithaftung bei verdeckten Mängeln werden durch Versagen der Rechtsaufsicht zugunsten der Konjunkturerwartung geopfert.
Welch ein Deal!

Die angekündigten Fahrverbote für geprüfte zugelassene Dieselfahrzeuge sind ein Eingriff in unser freies Leben. Der geförderte Neuerwerb von Fahrzeugen ist eine Umverteilung von Steuergeld und eine Nötigung der Kunden. Im Handwerk wird ein Großteil der Leistungen vor Ort, beim Endkunden erbracht - das heißt flexible Transportmittel mit hohem Nutzen werden gebraucht. Die Ergebnisse der ca. 5,4 Mio. Beschäftigten im deutschen Handwerk lassen sich ja auch gut im Steueraufkommen einplanen. Nun soll eine unserer Existenzgrundlagen von außen geordnet werden. Dazu widerspreche ich persönlich, ebenso einer möglichen zwangsweise für meine Firma kostenpflichtigen Um- oder Nachrüstung.

Ansprechpartner/in

Susanne Schneider
Kreishandwerkerschaft Chemnitz
Susanne Schneider
Geschäftsführerin
Telefon: +49 371 334099-79
Telefax: +49 371 334099-82
E-Mail schreiben

Das könnte sie auch interessieren

Kfz-Tag bringt auf den neuesten Stand
17. Mai 2019

Kfz-Tag bringt auf den neuesten Stand

Lernen Sie das Werbemittelportal des Handwerks kennen und individualisieren Kampagnenmaterialien mit Ihrem eigenem Firmennamen und -logo

Lernen Sie das Werbemittelportal des Handwerks kennen und individualisieren Kampagnenmaterialien mit Ihrem eigenem Firmennamen und -logo