16. November 2020

Die Gute Form 2020

Unter strengen Auflagen und Beachtung aller Hygiene-Schutzmaßnahmen wurden sehr ausgefallene und hochwertige Tischler-Gesellenprüfungsarbeiten des aktuellen Abschlussjahrganges vom 09. bis 14. November 2020 im ELBEPARK Dresden präsentiert. Der alljährliche Wettbewerb wird von den sächsischen Tischlerinnungen organisiert und ausgerichtet.

Zu sehen waren insgesamt 38 Unikate aus Sachsen und Sachsen-Anhalt, darunter in diesem Jahr auch acht Arbeiten von Tischlerinnen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer demonstrierten damit sehr anschaulich das hohe Niveau handwerklicher Qualität und die vielfältige Kreativität im Tischlerhandwerk.

Eines der besonderen Highlights war ein vollständig freischwebendes Bett von Steven Martin aus Schlegel, welches ausschließlich mit dem Kopfteil an einer stabilen Wand ELBEPARK Dresden wurde extra ein Gabelstapler bereitgestellt.
Um Ansammlungen von Besuchern zu vermeiden, konnten weder Eröffnungsveranstaltung noch Siegerehrung vor Ort durchgeführt werden. Die Ehrung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der Spitzenreiter wurden stattdessen auf Video aufgezeichnet und über YouTube (https://youtu.be/REqU_2VvP6E) veröffentlicht. Selbst die Tischlerinnen und Tischler erfuhren die Ergebnisse erst mit der Veröffentlichung dieses Videos.

Parallel fand eine intensive mediale Begleitung der Ausstellung über folgende Social Media-Kanäle statt:
www.facebook.de/tischlerverband
www.instagram.de/tischler_sachsen

 

Die Gute Form 2020 – Die Preisträger
1. Platz:
Lowboard in Rüster "Jetzt wird´s schräg" von Clara Kaiser (Dresden)
Ausbildungsbetrieb: Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH
Der erste Platz ist dotiert mit 300 € von der Furnier- und Schnittholz GmbH und einem Einkaufsgutschein vom ELBEPARK Dresden (100 €).
Platz 1_Die Gute Form 2020

Jurybegründung:
Das Gesellenstück von Clara Kaiser überzeugte die Jury durch eine konsequent klare Linienführung, eine stimmige Materialauswahl und -kombination und absolut erstklassige Verarbeitungsqualität.

Dezent bietet sich das Lowboard dem Betrachter an, jedoch beeindruckt es, ohne sich aufzudrängen. Die ausgewogenen Proportionen vermitteln beruhigende Ausgeglichenheit und optisches Gleichgewicht.

In Anlehnung an eine historische Formensprache der 50er bis 60er Jahre stellt das Unikat keinen schlichten Nachbau dar, sondern entwickelt einen ganz eigenen und markanten Charakter, eine gestalterische Neuinterpretation in Auseinandersetzung mit der gestalterischen Historie der Deutschen Werkstätten Hellerau. Somit kann man die Arbeit als gelungene Hommage an die bewegte Geschichte ihrer Fertigungsstätte sehen.

2. Platz:
Flurschrank in Eiche und Linoleum von Jonas Fischer (Auerbach)
Ausbildungsbetrieb: Holzwerkstatt Trommer, Schönheide
Der zweite Platz ist dotiert mit 250 € von der Signal Iduna und einem Einkaufsgutschein vom ELBEPARK Dresden in Höhe von 100 €.
Platz 2_Die Gute Form 2020

 

3. Platz:
Schreibtisch in Nussbaum und Ahorn von Maximilian Krause (Leipzig)
Ausbildungsbetrieb: Tischlerei Thier, Leipzig
Der dritte Platz ist dotiert mit 200 € von der IKK Classic und mit einem Einkaufsgutschein vom ELBEPARK DRESDEN in Höhe von 100 €.
Platz 3_Die Gute Form 2020

 

Sonderpreis „Oberfläche"
Hauseingangstür, Eiche von Hand gehackt von Simon Mehlhorn
Oberfläche: lasiert/gelaugt/geseift
Ausbildungsbetrieb: Tischlerei Ronny Mehlhorn, Schönheide
Für den Sonderpreis „Oberfläche" stellt die Remmers GmbH eine hochwertige SATA-Spitzpistole zur Verfügung.Sonderpreis \\\\\"Oberfläche\\\\\"_Die Gute Form 2020

 

Besonderer Blickfang
Das „Freischwebende Bett" von Steven Martin (Schlegel)
Ausbildungsbetrieb: Demmelhuber Holz & Raum Vertriebs GmbH
In der Ausstellung im ELBEPARK Dresden „schwebte" das Bett auf einem Gabelstapler, im Schlafzimmer wird es ausschließlich vom mit der stabilen Wand verschraubten Kopfteil getragen.
Sonderpreis \\\\\"Besonderer Blickfang\\\\\"_Die Gute Form 2020

Fotos: Matthias Ander

Das Besuchervoting
Parallel zum Wettbewerb „Die Gute Form" konnten die Besucher der Ausstellung per QR-Code online abstimmen, welche Arbeiten ihnen am besten gefallen haben. Die Auswertung nimmt noch etwas Zeit in Anspruch und wird in den nächsten Tagen über www.facebook.de/tischlerverband und www.instagram.de/tischler_sachsen veröffentlicht.

Wir danken allen Sponsoren und Unterstützern:

  • ELBEPARK Dresden
  • Handwerkskammer Chemnitz
  • Handwerkskammer Dresden
  • Furnier- und Schnittholz Handelsgesellschaft mbH
  • Signal Iduna Kranken a.G.
  • IKK classic
  • Remmers GmbH
  • Klöpferholz GmbH & Co. KG
  • Tischlerei Otto, Wilsdruff
Lernen Sie das Werbemittelportal des Handwerks kennen und individualisieren Kampagnenmaterialien mit Ihrem eigenem Firmennamen und -logo

Lernen Sie das Werbemittelportal des Handwerks kennen und individualisieren Kampagnenmaterialien mit Ihrem eigenem Firmennamen und -logo